Zweimal versuchter Betrug übers Internet im Landkreis Dillingen

Zweimal versuchten Betrüger im Landkreis Dillingen übers Internet mit entsprechenden Betrugsmaschen zu Geld zu kommen. Sie scheiterten jedoch an der Cleverness der potentiellen Opfer:
 
Laptop 820274 1280
Lauingen – Bereits am 17.02.2021 erhielt eine Lauingerin eine Anfrage über Facebook von einer angeblich schwer erkrankten Frau. Diese erklärte ihr, dass sie ihr Vermögen vererben möchte und bat um die Übermittlung der Handynummer. Die Lauingerin nahm daraufhin Kontakt zu der ihr unbekannten Frau auf. Im Anschluss erhielt sie mehrfach Mitteilungen per Whatsapp von einem angeblichen Rechtsanwalt, der das Vermögen verwaltet. Dieser forderte sie auf, dass sie neben ihrer Personalien auch eine Bearbeitungsgebühr von 650 Euro vorab zahlen sollte. Die Lauingerin erkannte nun den Betrug und stellte die Kommunikation ein, so dass kein Schaden entstand.

Dillingen– Am 01.03.2021 inserierte eine Dillingerin ein Wohnungsgesuch über ein Online-Kleinanzeigenportal. Daraufhin meldete sich ein Unbekannter und bot eine Wohnung in Dillingen an. Hierfür sollte die Dillingerin vorab 1710 Euro auf ein Konto der Airbnb-Plattform bezahlen. Die Dillingerin fiel nicht auf den Betrugsversuch herein und überwies kein Geld.

Hinweise und Tipps zur Thematik finden Sie unter www.polizei-beratung.de, zum Beispiel unter der Rubrik „Gefahren im Internet“.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.