Die Colorado Avalanche sicherten sich in der Nacht zum Sonntag in der Finalserie um den Stanley-Cup den zweiten Sieg. Auch der Augsburger Nico Sturm hatte dabei seinen Anteil.




Das war deutlich. Die Colorado Avalanche fertigten in der Nacht auf Sonntag den Titelverteidiger Tampa Bay Lightning in den NHL-Finals mit 7:0 ab. Das Team aus Denver führt nach dem 4:3- Sieg am Freitag in der Serie mit 2:0. Torschützen für die „Lawine“ waren Nichushkin, Makar (je 2x), Helm, Burakovsky und Manson. Auch Nico Sturm aus Augsburg hatte seinen Anteil am Erfolg des zweifachen Stanley-Cup-Siegers. Insgesamt stand er in dieser Partie 10:51 Minuten auf dem Eis und zeigte insgesamt eine sehr ordentliche Leistung.

Die Finalserie wechselt nun nach Florida. Die Lightning haben nun Heimrecht und werden versuchen mit einem Erfolg am Montag, 20 Uhr Ortszeit, in die Serie zurückzukommen.