Start Landkreis

Bewohner einer Asylunterkunft betreiben Grill im Zimmer

Am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, wurde die Streife der PI Schwabmünchen zu einer Asylbewerberunterkunft im östlichen Dienstbereich gerufen. Dort wurde beobachtet, wie zwei Bewohner einen Grill zunächst zum Entzünden der Glut aus dem Fenster hielten und dann ins Zimmer stellten.

Starke Rauchentwicklung kommt beim Grillen schon mal vor – in geschlossenen Räumen kann das schnell gefährlich werden.

Beim Eintreffen der Streife war der Grill bereits vor dem Haus gelöscht worden. Von der anwesenden Feuerwehr wurde auch noch eine CO-Messung durchgeführt, diese ergab jedoch keine gefährlichen Werte. Verletzt wurde niemand und alle Bewohner wurden eindringlich über die Gefahren einer CO-Vergiftung belehrt.