Erster Vorbote der Weihnachtszeit – In Donauwörth wird die Weihnachtsbeleuchtung montiert

Ein erster Vorbote der Weihnachtszeit zeigt sich ab morgen in der Donauwörther Sonnenstraße: Es beginnt dort die Montage der Weihnachtsbeleuchtung.

Foto: Stadt Donauwörth / Christiane Kickum

Am 29. Oktober beginnt der städtische Bauhof in der Sonnenstraße mit der Anbringung der ersten Lichtergirlanden. Da zu dieser Zeit kein Schulbusverkehr stattfindet, stört die Montage der Lichterketten mit dem Hubwagen weniger und erleichtert den zügigen Aufbau. Nach Allerheiligen erfolgt die Installation in der Pflegstraße, Reichsstraße/Schustergasse, Heilig-Kreuz-Straße, Kapellstraße, Spitalstraße und der Hindenburgstraße.

Nachdem die Weihnachtsbeleuchtung im letzten Jahr in der Bahnhofstraße auf LED umgestellt wurde, folgt heuer die Hindenburgstraße und die Sebastian-Franck-Brücke. Durch die Umstellung konnten 2018 90 % des Stromverbrauchs in der Bahnhofstraße eingespart werden.

Am 30. November ist es dann endlich soweit und der glänzende Weihnachtsschmuck verbreitet wieder seine festliche Atmosphäre. Die zahlreichen Lichterketten umrahmen auch in diesem Jahr die vielen Donauwörther Aktionen und machen einen Donauwörth-Besuch in den kommenden Wochen zu einem besonderen Erlebnis.