Der von vielen europäischen Clubs umworbene Noa Essengue stößt als Doppellizenz-Spieler zum Team von ratiopharm ulm. Der 2,05 m große 16-Jährige will am OrangeCampus entscheidende Schritte in seiner Entwicklung machen und hat deshalb einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet. Man G329Dbaf65 1280

Beim wichtigsten Nachwuchsturnier Europas, dem ANGT, hatte Noa Essengue im letzten Jahr gewaltig Eindruck hinterlassen. Das ganze Turnier wurde eigentlich von Guards oder Flügelspielern dominiert, Noa war dabei einer der wenigen „Großen“, die aus den Top-Talenten Europas noch ein Stückchen herausragten. Ein beweglicher Power Forward, der seine Körpergröße effizient einsetzt, sich trotz seiner langen Gliedmaßen blitzschnell bewegen kann, so dass ihn die gegnerischen Bigs nur schwer stoppen können. Dazu kommen sicheres Ball-Handling, starke Defense und hohe Finishing-Qualität am Ring. An seinem Wurf muss der junge Franzose allerdings noch etwas arbeiten. Die französische Jugendarbeit ist derzeit so erfolgreich wie nie, zahlreiche Talente schaffen den Sprung in Europas Top-Ligen oder in die NBA. Mit Victor Wembanyama war dieses Jahr ein Franzose der erste Pick im NBA-Draft, auch der 18-jährige Bilal Coulibaly war unter den ersten sieben Spieler im diesjährigen Draft vertreten. Ulms Nachwuchskoordinator Chris Ensminger zu den Fähigkeiten von Noa und Entwicklung der französischen Talentschmiede: „Was wir gerade in Frankreich vor allem in der Nachwuchsarbeit erkennen können, ist diese großartige Athletik bei großer Körperlänge. Das kannst du nicht trainieren. Noa ist ein großer Spieler, aber dennoch ausgesprochen wendig und agil. Dass macht ihn variabel und qualifiziert ihn auf den verschiedenen Positionen spielen zu können. Über die Grenzen Europas hinaus entwickelt sich die Art Basketball zu spielen in eine solche Richtung, weshalb französische Talente durch diese Gegebenheiten sehr interessant.“ 

Variabler Big mit Slasher-Qualitäten 

Der athletische Forward ist auf drei Positionen einsetzbar und kann letztlich alles verteidigen. Noa ist erst 16 Jahre alt und dabei bereits 2,05 m groß. Die letzte Saison hat er für den französischen Drittligisten Pole France Paris gespielt und dort im Schnitt 8,3 Punkte, 3,3 Rebounds und 1,1 Steals erzielt. Mit der französischen Nationalmannschaft hat er bei der U16 EM 2022 in Mazedonien Bronze geholt (13 Punkte, 5,7 Rebounds). Beim oben erwähnten ANGT in Belgrad wurde Noa ins All-Tournament Team gewählt. Noa Essengue hat einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben, will bei der OrangeAcademy und mit ratiopharm ulm entscheidende Schritte in seiner Entwicklung machen. Gerade für so junge TopTalente bietet der OrangeCampus die perfekten Bedingungen, Chris Ensminger: „Wenn du dich als Klub von der BBL-Mannschaft, über die ProB und sämtliche Jugendmannschaften als Entwicklungsstandort identifizierst, schaffst du einen Ort, an dem Spieler Möglichkeiten bekommen, um sich in jungen Jahren auf einem Top-Level weiterzuentwickeln. Bestmögliche Bedingungen in Betreuung, Training und für die persönliche Entwicklung – der OrangeCampus vereint all diese Dinge unter einem Dach. Es ist natürlich ein großer Schritt für junge Talente wie Noa. Neue Kultur, neue Sprache, neues Team. Wir wollen gemeinsam mit den Betreuern, Trainern und Verantwortlichen ihm in seiner Zeit hier helfen, sein volles Potenzial auszuschöpfen und sich sowohl sportlich als auch menschlich zu entwickeln.“