Die Städte Augsburg und Königsbrunn wachsen noch enger zusammen. Mit der Straßenbahnlinie 3 wird eine leistungsfähige und schnelle Mobilitätsverbindung zwischen den beiden Nachbarstädten geschaffen. Jetzt wurden im Rahmen eines symbolischen Baustarts am Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) in Königsbrunn die ersten Gleise von den Projektpartnern verlegt, von Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Landrat Martin Sailer, Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl und den Stadtwerke-Geschäftsführern Dr. Walter Casazza und Alfred Müllner.

2019-09-25-Linie-3-Königsbrunn-–-27.jpg "Von Kö zum Kö" | Symbolischer Baustart für die Straßenbahn-Linie 3 in Königsbrunn Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Bildergalerien Landkreis Landkreis Augsburg News Newsletter Wirtschaft Augsburg Feigl Gribl Königsbrunn Königsplatz Sailer Stadtwerke Augsburg Straßenbahn swa Tram Weber | Presse Augsburg
Legen symbolisch das erste Schienenstück an der Haltestelle Königsbrunn (v. li.): Augsburgers Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Bürgermeisterin Eva Weber, Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl, Landrat Martin Sailer, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza, Dr. Thomas Wunsch vom Bayerischen Verkehrsministerium, Sabine Beck, Abteilungsdirektorin der Regierung von Schwaben und swa-Geschäftsführer Alfred Müllner. Foto: Wolfgang Czech

Der ZOB im Herzen Königsbrunns ist die künftige Endhaltestelle der Linie 3. Für die Straßenbahn ist dort schon alles vorbereitet, nur die Gleise, Oberleitungen und Straßenbahntechnik fehlen noch. Und auch an der heutigen Endhaltestelle Haunstetten West P&R weisen die Gleisstummel bereits Richtung Königsbrunn. Bis Ende 2021 soll die Trasse voraussichtlich fertig sein. Nachdem die Regierung von Schwaben die Baugenehmigung, den sogenannten Planfeststellungsbeschluss, an die Stadtwerke Augsburg (swa) als Bauherren am 2. September übergeben hat, wird im Oktober mit vorbereitenden Arbeiten begonnen. So werden etwa etwaige Bäume und Sträucher gerodet und der Untergrund archäologisch und auf Kampfmittel untersucht.

Bereits seit Jahrzehnten wird die Trasse für die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 von der bisherigen Endhaltestelle Haunstetten West im Süden Augsburgs bis in die Innenstadt von Königsbrunn von den beiden Nachbarstädten freigehalten. Mit dem Baustart wurde nun über 40 Jahre nach der ersten Bitte aus Königsbrunn, die Verlängerung nach Süden zu prüfen, ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung geschafft. Im Dezember 2015 haben sich die Städte sowie der Landkreis und die Stadtwerke auf die gemeinsame Umsetzung verständigt.