Wichtigkeit von Fußball – Sport und Bedeutung

Er wird vielfach als schönste Nebensache der Welt bezeichnet. Das ist der Fußball vielleicht nicht, aber auf jeden Fall ist er ein Sport mit einem extremen gesellschaftlichen Stellenwert. Fußball findet nicht nur als gesellschaftliches Spiel statt, sondern vor allem auch als hochbezahlter Leistungssport, der ständig im Fokus der Öffentlichkeit steht, und das auf der ganzen Welt. Wohl keine andere Sportart wird von ihren Fans so heiß diskutiert wie der Fußball. Und Fußball ist globales Business. In keiner anderen Sportart werden so hochdotierte Geschäfte abgeschlossen. Und dies in unzähligen Branchen. Nicht zuletzt kann man behaupten, dass die Wettumsätze bei den Buchmachern im Fußball auch höher sind, als in jeder anderen Sportart. 

Grass 2616911 1280

Bedeutung des Fußballs für die Fans

Fußball ist ein Massenpublikumssport. Jede Woche treffen nirgendwo sonst in ihrer Freizeit so viele Menschen an den Sportplätzen und in den Stadien zusammen. Zu den Stadiongängern kommt dann noch eine weitaus höhere Zahl an Fans hinzu, die sich vor dem heimischen TV-Gerät für ihre Sportart begeistern. Wenn der Ball rollt, verwischen die Unterschiede zwischen Arbeiter und Universitätsprofessoren. Wenn im Stadion die Menschen in der Fankurve sehen, sind alle gleich. Und das trifft nicht nur auf die Männer zu, sondern auch auf die Frauen, die in der heutigen Zeit zirka ein Viertel der Besucher in den deutschen Fußballstadien ausmachen. 

Aber nicht alle dieser Fans kommen in die Stadien, um nur dem sportlichen Wettkampf beizuwohnen. Eine These, die Fußball als gewaltaffin bezeichnet, geht davon aus, dass durch ihn mehr als in anderen Freizeitaktivitäten oder Sportarten ein gewisses Maß an Gewalt hervorgerufen wird. Unterstützung findet diese These sicherlich durch entsprechende mediale Berichterstattung. Eine Gegenthese wiederum besagt, dass die vom Fußball ausgehende Gefahr, Gewalt hervorzurufen, überschätzt wird. 

Fußball – das globale Business

Nicht nur die exorbitant hohen Spielergehälter machen den Fußball zu einem profitablen Business. Es geht hier nicht mehr nur um den Sport, sondern viel eher um Macht und viel, viel Geld. Der Sport selbst hat sich über die verschiedenen Jahrzehnte hinweg kaum verändert. Ganz anders hingegen die wirtschaftlichen Dimensionen, in denen heute beim Thema Fußball gedacht werden muss. In diesem Milliardengeschäft wurden in der Saison 2014/2015 sage und schreibe 2,62 Milliarden Euro umgesetzt.