Wichtige Personalentscheidung für den Eislaufverein. Verteidiger Stefan Rott ist nach seiner überzeugenden Premieren-Saison am Kobelhang auch in der nächsten Spielzeit im schwarz-gelben Trikot aktiv.Stefan_Rott Abwehrstütze Stefan Rott verlängert beim EV Füssen mehr Eishockey Ostallgäu Sport Eishockey Eissportverein Füssen EV Füssen EVF Oberliga Stefan Rott | Presse Augsburg

Der 30-Jährige war im letzten Jahr vom Oberligisten Memmingen nach Füssen gewechselt und konnte hier die Erwartungen vollauf erfüllen. Zu Aufstieg und Meisterschaft trug er in 48 Spielen 19 Torvorlagen bei nur 24 Strafminuten bei.

Doch es wäre eindimensional, die Leistungen von Stefan Rott nach Scorerpunkten zu beurteilen. Mit großem Einsatz agierend war der Spieler mit der Nummer 22 eine der großen Abwehrstützen im EVF-Team. Er brachte auch in brenzligen Spielsituationen Ruhe und Abgeklärtheit auf das Eis, spielte konstant sein Niveau und passte zudem hervorragend in das Teamgefüge.

„Stefan ist ein ganz wichtiger Spieler für uns“, urteilt Trainer Andreas Becherer. „Er spielt vielleicht nicht so spektakulär, aber wenn man seine läuferischen Qualitäten, seine Zweikampfbilanz sowie die Anzahl geblockter Schüsse sieht, dann weiß man, wie wertvoll er für uns ist und auch in der Oberliga sein wird.“

 

Stefan Rott bringt auch viel Erfahrung in das Füssener Team ein, 310 Spiele absolvierte er für Memmingen und zuletzt Füssen in der Bayernliga. Höherklassig war er im Allgäu auch schon für fünf Spiele in der zweiten Bundesliga sowie zwei Spielzeiten mit 73 Partien in der Oberliga aktiv. Außerdem wurde Stefan im Jahr 2009 deutscher Juniorenmeister, zudem konnte er auch schon 2017 mit Memmingen die Meisterschaft in der Bayernliga und den Aufstieg feiern.