Bundestagsabgeordneter Ullrich sieht Augsburg gut mit Schutzgütern ausgestattet

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich, hat sich gemeinsam mit Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber,, Frank Pintsch (Ordnungsreferent) und Dr. Andreas Graber (Leiter der Berufsfeuerwehr der Stadt Augsburg) das Maskenlager der Stadt Augsburg besucht.

Img 1077 1
Volker Ullrich (2vl) mit Frank Pintsch, OB Eva Weber und Andreas Graber bei der Besichtigung des Lagers

Dort werden neben pandemie-spezifischen Gütern, wie Masken und persönliche Schutzausrüstung, auch Utensilien für die öffentliche Gefahrenabwehr, wie Sandsäcke oder Feldbetten für eventuelle Evakuierungen gelagert.

„Aus meiner Zeit als Ordnungsreferent weiß ich aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist für Katastrophenfälle und extrem Wetterlagen gut gerüstet zu sein. Deshalb ist es sehr beruhigend zu wissen, dass dort die nötigen Güter in großen Anzahlen vorgehalten werden“, stellte Ullrich bei dem Besuch fest. Desweitern muss eine Lehre aus der Covid-19-Pandemie sein, dass es in Zukunft auf Bundesebene stärkere Koordinationsmöglichkeiten im Bereich der Katastrophenhilfe bedarf.Img 10731

Der Abgeordnete konnte sich bei dem Besuch von den enormen logistischen Leistungen überzeugen, welche für die sichere Versorgung der Bevölkerung notwendig sind.