Cool, trendig, gut | Augsburger Musikschaffende mit Pop-Preis ROY ausgezeichnet

Seit sieben Jahren verleiht die Stadt Augsburg ihren Pop-Preis ROY, um die vielfältigen Formate und die herausstechenden Talente in der Stadt zu würdigen und zu fördern. Gestern Abend war es wieder einmal soweit. Im coolen Rahmen der brechtbühne im Ofenhaus wurden die Preise verliehen.

Pop-Preis-ROY-–-035.jpg Cool, trendig, gut | Augsburger Musikschaffende mit Pop-Preis ROY ausgezeichnet Augsburg Stadt Bildergalerien Freizeit News Newsletter Ala Cya bluespots productions Die Metzgerei Hallo Werner Hausnummer 13 John Garner Julo Kesselhaus Kreuzweise Lisa Frühbeis Roberto Bianco und die Abbrunzati Boys stayfm | Presse Augsburg
 | Foto: Wolfgang Czech

Es war schon eine coole Veranstaltung, die Verleihung des Pop-Preis ROY 2019. Den passenden Rahmen lieferte mit die brechtbühne im Ofenhaus, da wollten die Gäste nicht zurückstehen. OB Kurt Gribl mit Turnschuhe, Jeans und Shirt eröffnete den Augsburger Pop-Preis.

Und auch die Nominierten und das Programm zeigten, was es zeigen sollte. Einen bunten Querschnitt über die tolle Qualität der Augsburger Popkultur. Live auf der Bühne standen an dem Abend die Bands LIENNE, Miss Grace und Hathi. Durchs Programm führte Barbara Friedrichs.

Doch es wurde nicht nur Musik gehört, es wurde auch Musik gefeiert und geehrt. In vier Kategorien wurden Preise vergeben.

2019 hatte sich die Jury auf folgende Nominierte verständigt:

  • Programmmacher: Die Metzgerei, stayfm, bluespots productions
  • Club/Spielstätte: Kesselhaus, Hallo Werner, Kreuzweise
  • Newcomer: Ala Cya, Julo, Hausnummer 13
  • Künstler*in: Lisa Frühbeis, John Garner, Roberto Bianco und die Abbrunzati Boys

Alle Nominierten wurden im Rahmen der Verleihung in kurzen Clips vorgestellt und anschließend in einer Laudatio gewürdigt.

Das Rennen machten schließlich die Liedermacherin Ala Cya (Newcomer), Kreuzweise (Club), Jürgen Branz von stayfm (Programmmacher). Als Künstler des Jahres erhielt die  die Folk-Pop-Band John Garner den Roy.

Wer in der Kategorie Herausragende Leistungen / Lebenswerk ausgezeichnet wird, blieb auch an diesem Abend bis zuletzt geheim. Der  Überraschungspreis ging in diesem Jahr an Girisha Fernando für sein Lebenswerk. Die Laudatio hielt seine Weg-Gefährtin Lucy Perreira.

Alle Bilder: Wolfgang Czech