Höchstädt – 21-jähriger Radfahrer bei Unfall mit Maishäcksler schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 21-jähriger Fahrradfahrer am Freitag (13.09.2019) gegen 18:45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Höchstädt. Der 21-Jährige war mit seinem Fahrrad bei der Ampelanlage in der Donauwörther Straße gegenüber der Ellimahdstraße gestanden.
Symbolbild
Offenbar wartete er auf das Grünlicht für die Fußgänger, um die Fahrbahn zu überqueren. Der 31-jährige Fahrer eines Maishäckslers fuhr auf der Donauwörther Straße aus
Richtung Blindheim kommend stadteinwärts. Weil der Fahrradfahrer Anstalten machte, plötzlich über die Straße zu fahren, obwohl der 31-Jährige noch Grün hatte, leitete dieser mit seinem Gefährt eine Vollbremsung ein. Aus bisher unbekannter Ursache steuerte der Maishäcksler nach rechts und erfasste den 21-Jährigen mit dem am Heck des Häckslers angebrachten nicht abgedeckten Maisgebisses.
Der 21-Jährige musste daraufhin schwerverletzt mit dem Rettungswagen zunächst in das Dillinger Krankenhaus gefahren werden, von wo aus er anschließend in das Universitätsklinikum nach Augsburg verlegt wurde.
An den Fahrzeugen und an der Ampelanlage entstand ein Gesamtschaden von über 13.000 Euro. Die Feuerwehr Höchstädt war für die Durchführung der erforderlichen Verkehrsmaßnahmen vor Ort.
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.