Die Deutsche Telekom startet in Kooperation mit der Deutsche Eishockey Liga (DEL) die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga eDEL. Auf der Playstation 4 bietet die eDEL eine Liga für alle Eishockey-Fans, die ihren Lieblingssport auch online austragen wollen. Die Registrierung und Teilnahme an der eDEL ist offen für alle Spieler aus Deutschland, die das Playstation 4 Spiel „NHL 20“ nutzen.e-DEL-LOGO_rgb-750x491 eSport jetzt auch mit der DEL - Telekom und DEL starten erste virtuelle Eishockey-Liga eDEL mehr Eishockey Sport Überregionale Schlagzeilen DEL eDEL eSport Magenta NHL20 Telekom | Presse Augsburg

16 Cups und finaler Showdown

Vom 9. November 2019 an können sich die Teilnehmer wöchentlich jeweils samstags bis zum 22. Februar 2020 in insgesamt 16 Cups messen und dabei mit ihren Lieblingsteams antreten. Die besten vier Teilnehmer der einzelnen Cups erhalten attraktive Preise wie z.B. Eintrittskarten, DEL-Trikots oder VIP-Reisen zum Finale. Die Erstplatzierten aller 16 Cups spielen am 26. Februar 2020 in einem Playoff um einen der vier Startplätze fürs Saisonfinale. Der erste deutsche eDEL Meister wird dann am 29. Februar 2020 offline in einem Playoff-Turnier ermittelt.

Ausweitung des Telekom eSports-Engagements

Mit der eDEL weitet die Deutsche Telekom ihr eSports-Engagement weiter aus: Bereits seit Mitte 2018 unterstützt das Unternehmen die internationale eSports Organisation SK Gaming.

„Mit der eDEL gehen wir in unserem eSports-Engagement gemeinsam mit der DEL konsequent den nächsten Schritt“, so Hiro Kishi, Leiter Sportsponsoring der Telekom Deutschland. „Die eDEL bietet erstmals den schnellsten Mannschaftssport in virtueller Form – und wir können erneut unsere Netzqualität und unser Know-how unter Beweis stellen“, so Kishi weiter.

Telekom logischer Partner für DEL

Auch für die DEL ist die Telekom der logische Partner bei der Umsetzung der eDEL: „Bereits zu Projektbeginn stand für uns fest, dass wir mit der Deutschen Telekom zusammenarbeiten wollen. Im Bereich eSports ist die Telekom bereits gut aufgestellt und inhaltlich ist diese Erweiterung der Partnerschaft eine perfekte Ergänzung, um noch stärker mit unserer Community zu interagieren“, so Gernot Tripcke, Geschäftsführer DEL.