Früher als im vergangenen Jahr hat die Grippewelle im Landkreis Dillingen eingesetzt. Während in den vergangenen Jahren die Influenzawelle erst Ende Oktober bzw. Anfang November ihren Anfang nahm, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits zwei Erkrankte dem Dillinger Gesundheitsamt für die Saison 2019/2020 gemeldet, worden, bei denen die Influenza-Infektion nachgewiesen wurde.

Foto_Grippewelle_2019 Früher als vergangenes Jahr - Grippewelle im Landkreis Dillingen Dillingen Gesundheit News Dilligen Grippe Impfung Influenza | Presse Augsburg
Medizinaloberrätin Karina Frenzel-Dorschner geht mit gutem Beispiel voran und lässt sich gegen die Influenza impfen.

Die letzten Meldungen der vergangenen Saison waren gerade einmal vor sechs Monaten im April 2019 zu verzeichnen.

Laut Angaben der Ständigen Impfkommsission (STIKO) am Robert Koch-Institut ist die Impfung gegen saisonale Influenza unter anderen für alle Personen ab 60 Jahre, Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel, für Personen mit gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie chronischen Atemwegskrankheiten, Herz-Kreislauferkrankungen, Leber- oder Nierenleiden empfohlen.

Früher als im vergangenen Jahr hat die Grippewelle im Landkreis Dillingen eingesetzt. Während in den vergangenen Jahren die Influenzawelle erst Ende Oktober bzw. Anfang November ihren Anfang nahm, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits zwei Erkrankte dem Dillinger Gesundheitsamt für die Saison 2019/2020 gemeldet, worden, bei denen die Influenza-Infektion nachgewiesen wurde.