Kurort Bad Gögging |  Mann auf offener Straße umgebracht – Tatverdächtiger gefasst

BAD GÖGGING (LKRS. KELHEIM). Am heutigen Samstag kam es gegen 11:00 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern infolge dessen das Opfer tödlich verletzt wurde.

Bildschirmfoto 2020 03 07 Um 20.36.44
NEWS5 / Pieknik

Großeinsatz für die Polizei am Samstagmittag (07.03.2020) in Bad Gögging (Lkr. Kelheim). Gegen 11 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, denn vor einem Restaurant waren zwei Männer aus bislang ungeklärter Ursache aneinandergeraten. Plötzlich soll einer der beiden ein Messer gezückt und auf den 49-Jährigen eingestochen haben. Notarzt und Rettungshubschrauber eilten zum Ort des Geschehens. Trotz Reanimation verstarb der stark blutende Mann noch am Tatort.

In unmittelbarer Nähe konnte ein Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Kurze Zeit nach dem Vorfall wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 23-jährige Mann befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Regensburg und die Kriminalpolizei Landshut haben die Ermittlungen aufgenommen.

Anwohner Andre Fröhner wollte gerade wegfahren, als er gesehen hat, dass alles abgesperrt ist. Direkt dachte er sich, dass wieder etwas passiert sein muss. Er denkt auch zurück an die Schießerei, die erst vor kurzem vor einem Supermarkt in Abensberg war: „Es wird immer schlimmer, aber man kann nichts dagegen tun.“ Auch Anwohner Franz Kronauer ist schockiert. Niemand hätte damit gerechnet, dass so etwas bei ihnen im Ort passieren könnte. Er erzählt: „Es gibt sehr viele Verrückte und Irre, die herum laufen. Da bekommt man wirklich Angst.“ Er geht oft selbst mit seinem Hund in der Straße spazieren.