Zoo Augsburg führt am Freitag einen Artenschutz-Euro ein

Zoo Augsburg baut mit Einführung eines Artenschutz-Euro sein Engagement für den Natur- und Artenschutz aus.2017-05-16-Haus-der-Stifter-–-05 Zoo Augsburg führt am Freitag einen Artenschutz-Euro ein Augsburg Stadt Freizeit News Zoo Augsburg Artenschutz Zoo Augsburg | Presse Augsburg

Zu den Aufgaben eines modernen Zoos gehört der Artenschutz vor Ort, also im Freiland (oder in situ – so der Fachausdruck). Dies wahrzunehmen war schon immer ein Anliegen im Zoo Augsburg und so wurde im Jahr 2009 der Naturschutzfonds eingerichtet.

Durch den Fonds werden derzeit Projekte von Tierarten gefördert, die im Zoo Augsburg gehalten werden oder einen lokalen Bezug zu Augsburg haben. Die Schwerpunktprojekte sind bisher der Schutz von Breitmaulnashörner in Uganda und des Plumploris auf der Insel Java. Mit der Fertigstellung der neuen Elefantenanlage wird es dann auch noch ein Projekt zur Unterstützung des asiatischen Elefanten in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet geben.

Zoo Augsburg will Engagement mit Artenschutz-Euro ausbauen

Seit 2009 sind so fast 400.000 Euro für Naturschutzprojekte zusammengekommen und nun wird das Engagement des Zoo Augsburg mit der Einführung eines Artenschutzeuros deutlich ausgebaut. Ab dem 1. November 2019 unterstützt jeder Zoobesucher mit 1 Euro pro Eintrittskarte, 5 Euro pro Jahreskarte und 8 Euro pro Familien-Sparkarte die vom Zoo geförderten Natur- und Artenschutzprojekte. Der Artenschutz-Euro ist freiwillig, wer den Zoo und seine Projekte nicht unterstützen möchte kann vor dem Bezahlen an der Kasse Bescheid geben und erhält dann ein günstigeres Ticket.

Weitere Informationen zu den Naturschutzprojekten finden Sie auf Zoo-Homepage unter www.zoo-augsburg.de.