Drei weitere Britische Mutationen im Landkreis Landsberg bestätigt

Im Landkreis Landsberg am Lech wurden bei drei weiteren Personen – im Umfeld eines Großbetriebs – vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) britische Virus-Varianten B.1.1.7 bestätigt.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigen britischen Variante im Landkreis auf 11.
Dabei handelt es sich um erwartete Bestätigungen von Verdachtsfällen.

Alle drei Personen konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.