Kreis Neuburg-Schrobenhausen | Misslungenes Überholmanöver auf St2043 bei Nazibühl fordert Schwerverletzten

Auf der St2043 kurz vor Nazibühl, einem Ortsteil von Karlshuld ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall.

2023 11 18 Vifogra Id6670 Unfall St2043 Bei Nazibuehl 25
Bild: vifogra

Ein Ford Fiesta kam ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und blieb auf dem Dach Abseits der Straße liegen. Ersthelfer befreiten den schwerverletzten Fahrer. Unfallursächlich soll wohl ein Überholmanöver gewesen sein. Inwieweit der Verletzte an diesem beteiligt war, ist derzeit nicht bekannt.

Mit seinem Ford Fiesta war ein Autofahrer am Samstagnachmittag (18.11.2023) auf der St2043 von Neuburg an der Donau kommend in Richtung Schrobenhausen unterwegs. Kurz vor dem Karlshulder Ortsteil Nazibühl kam der Fahrer, aufgrund eines missglückten Überholmanövers ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen.

Ersthelfer waren sofort zur Stelle. Sie befreiten, laut Angaben der Feuerwehr vor Ort, nicht nur den Schwerverletzten aus dem Fahrzeugwrack, sondern zogen auch mehrere Feuerlöscher auf das qualmende Auto ab. Die angerückte Feuerwehr übernahm die weitere Sicherstellung des Brandschutzes. Zudem kümmerten sich die Kameraden um verkehrsleitende Maßnahmen.

Der Rettungsdienst, Unterstützt durch den Notarzt des Rettungshubschraubers, führte eine medizinische Erstversorgung des Schwerverletzten durch. Im Anschluss wurde der Patient mittels Rettungswagen in ein Klinikum zur weiteren Behandlung gebracht.

Wie genau der Unfall passiert ist, ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Bisher war am Unglücksort nur zu erfahren, dass es sich um ein missglücktes Überholmanöver handelte. Ob der Ford-Fahrer der Überholende war, ist nicht bekannt.