München | Feuer in Mehrfamilienhaus in der Lindwurmstraße

Am Mittwochmorgen hat es in einem Mehrfamilienhaus in der Lindwurmstraße gebrannt. Sieben Personen wurden hierbei leicht verletzt.

Bildschirm­foto 2023 08 09 Um 14.39.08
Bild: Berufsfeuerwehr München

Das Piepsen eines Rauchwarnmelders riss eine Hausbewohnerin aus dem Schlaf. Mit ihrem Kleinkind auf dem Arm machte sie sich auf die Suche nach der Lärmbelästigung. Nachdem sie Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss des Hauses festgestellt hatte, rief sie Hilfe über die Notrufnummer 112.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden bereits auf der Anfahrt durch die Leitstelle über weitere Anrufer informiert. Bei der Ankunft befanden sich einige Hausbewohnerinnen und -bewohner auf der Straße vor dem Gebäude und wiesen die Einsatzkräfte ein. Im Rückgebäude drang starker Rauch aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Ein Trupp mit Pressluftatmern und einem C-Strahlrohr begab sich über den Treppenraum zur Brandwohnung. Im Bereich der Küche wurde das Feuer festgestellt und sofort Löschmaßnahmen eingeleitet. Nach kurzer Zeit konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wohnung vom Rauch befreit. Umliegende Wohnungen wurden zeitgleich durch weitere Trupps auf Rauchfreiheit kontrolliert.

Sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner konnten über den rauchfreien Treppenraum das Gebäude verlassen. Mehrere Personen, darunter auch der Bewohner der Brandwohnung, wurden durch das anwesende Rettungsdienstpersonal vor Ort medizinisch betreut. Zwei Personen mussten in umliegende Münchner Krankenhäuser transportiert werden.

Der Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr auf circa 75.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr