Achtung Tierbesitzer | Messerscharfe Hundeköder in Meitingen ausgelegt

Die Halterin eines größeren Hundes in Meitingen fand am Dienstagabend auf der Decke ihres Tieres ein abgebrochenes Stück eines Teppichmessers, an dem noch Wurstreste hafteten.

Symbolbild

Nach Sachlage muss davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Täter versuchte, den Hund mit einer derart präparierten Wurst zu verletzen, die vermutlich in den Garten geworfen wurde. Es dürfte sich um einen gezielten Angriff auf den Hund der Geschädigten gehandelt haben, da der Hund den ganzen Dienstag im Garten des Anwesens verbracht hat.

Es handelt sich um einen einzelnen Fall. Weitere ähnliche Fälle in Meitingen sind aktuell nicht bekannt. Hundehalter werden um entsprechende Vorsicht gebeten. Im vorliegenden Fall blieb das Tier unversehrt. Bürger, die in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden um Mitteilung gebeten.