Landkreis Günzburg erhält 1,9 Millionen Euro Förderung für Ausbau der Kreisstraße GZ 17

Der Landkreis Günzburg verbessert die Verkehrsverhältnisse mit Unterstützung des Freistaats Bayern. Die Kreisstraße GZ 17 zwischen Deubach und Wettenhausen wird ausgebaut.

Staudenbahn 7.Jpeg
Minister Bernreiter | Foto: Wolfgang Czech

Verkehrsminister Christian Bernreiter hat eine Förderung des Freistaats Bayern in Höhe von 1,9 Millionen Euro zugesagt. Der Ausbau ist dringend erforderlich, um die Verkehrsverhältnisse zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Straße weist derzeit auf einer Länge von etwa zwei Kilometern eine ungleichmäßige Fahrbahnbreite von 5,80 bis 6,00 Metern auf und hat teilweise einen nicht frostsicheren Aufbau. Aus diesem Grund soll sie auf eine einheitliche Breite von sechs Metern verbreitert und in ihrem Aufbau erneuert werden. Die Bauarbeiten sollen Anfang 2024 abgeschlossen sein.

Der Landkreis investiert etwa 3,57 Millionen Euro in die Maßnahme. Dabei übernimmt der Freistaat Bayern im Rahmen einer Förderung nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) 1,896 Millionen Euro.

Jährlich erhalten Landkreise, Städte und Gemeinden in Bayern vom Freistaat insgesamt etwa 250 Millionen Euro für Projekte zur Verbesserung ihrer Straßennetze. Zu den Maßnahmen gehören nicht nur die Verstärkung von Fahrbahnen und Brücken, sondern auch der Bau von Radwegen, die verkehrssichere Umgestaltung von Kreuzungen und der Bau von Busspuren.