Urlaub rechtzeitig planen und 2024 auf große Entdeckungstour gehen 

Das neue Jahr hat begonnen. Wer es noch nicht getan hat, sollte sich mit seiner Urlaubsplanung beeilen. Eine rechtzeitige Planung der Ferien hat viele Vorteile.

Isla Diablo 1993375 1280
Symbolbild

Wenig Urlaubstage für viel Frei

In vielen Betrieben ist es am Anfang des Jahres vielleicht schon zu spät. Denn oft werden schon am Ende des Vorjahres die Terminwünsche für das neue Jahr angenommen. Neben den Sommerferien, die verständlicherweise den Familien vorbehalten bleiben, sind die Brückentage am begehrtesten. Kein Wunder, denn hier lässt sich aus wenigen Urlaubstagen viel Ferienzeit herausschlagen.

Die zeitige Planung hat noch weitere Vorteile. Die meisten Reiseanbieter gewähren für die Sommersaison bis Ende Februar großzügige Rabatte. Sie sind häufig günstiger als bei Last-Minute-Buchungen. Zudem ist die Auswahl für Flug + Hotel deutlich größer als später im Jahr. Wer kurzfristig bucht, muss meistens akzeptieren, abends zum Ferienort und morgens nach Hause zu fliegen. Das kostet zwei Urlaubstage vor Ort und die Erkenntnis, dass bei Last Minute weniger Zeit am Strand bedeutet.

Traumhafte Fernreiseziele kennenlernen

Insgesamt hat die Deutschen das Reisefieber auch in der zuletzt herausfordernden Zeiten gepackt. Gespart wird an vielen Dingen, aber der Urlaub bleibt vielen heilig. Und so wundert es nicht, dass Fernreisen hoch im Kurs stehen. Ein exotisches Ziel sind die Malediven mit ihren luxuriösen Resortinseln und einer unvergleichlichen Unterwasserwelt. Es ist kein Wunder, dass hier auch das „Traumschiff“ gern vor Anker geht

Ein anderes Inselparadies sind die Philippinen, die neben so bekannten Reisezielen wie Boracay, viel unberührte Wildnis zu bieten hat. Hier lohnt es sich, einen Flug über eSkyTravel zu buchen und dann mit dem Rucksack die Natur zu entdecken. Eine Nacht nach der Ankunft und vor dem Rückflug lassen sich ebenfalls unkompliziert buchen. So beginnt der Urlaub nicht gleich mit der lästigen Suche nach einer ersten Unterkunft. Wer die Philippinen besucht, trifft auf ein reizvolles Land, in dem viele Regionen weitgehend unerschlossen sind. Genau das macht den Reiz dieser Destination aus. 

Ein Land an zwei Ozeanen

Panama ist uns vor allem durch den berühmten Kanal bekannt. Wer in der Region ist, sollte einen Besuch nicht verpassen. Die großen Reedereien bieten hier Kreuzfahrten an. Alternativ gibt es auch organisierte Touren ab Panama-City, zu denen eine Bootstour gehört. Zusätzlich steht bei vielen Anbietern ein Besuch der Affeninsel dazu. Eine spannende Alternative ist eine Fahrt mit der Panama Railway, deren Strecke parallel zum Kanal verläuft.

Das mittelamerikanische Land hat jedoch noch mehr zu bieten, etwa seine pulsierende Hauptstadt oder den Regenwald. Hinzukommen die vielen herrlichen Strände. Panama grenzt an die Karibik und den Pazifik. Die bessere Region für einen Strand- oder Surfurlaub ist der Stille Ozean. Hier ist das Wetter stabiler. 

Faszinierende Weiten im Norden

Eine Alternative zu den USA ist Kanada, das über beeindruckende Metropolen wie Vancouver oder Montreal verfügt. Das eigentliche Motiv für einen Besuch des nordamerikanischen Landes sind jedoch die vielen fantastischen Landschaften. Es gibt endlose, tiefe Wälder, riesige Seen und reißende Flüsse sowie die mächtigen Rocky Mountains. 

Wer sich Richtung Norden traut, trifft vielleicht auf einen Eisbären. Weiter südlich jagen die Grizzlybären in den Flüssen Lachse. Im September färbt sich in Kanada das Laub in leuchtende Farben. Der Indian Summer ist eines der größten Naturereignisse im Norden Amerikas, 

Es lohnt sich, den Urlaub jetzt zu planen und 2024 auf große Entdeckungstour zu gehen.