IG Metall Augsburg und Humbaur GmbH erzielen Einigung  mit Lohnerhöhung und mehr Urlaubstagen 

Die IG Metall Augsburg und die Humbaur GmbH, Hersteller von Anhängern in Gersthofen mit über 500 Mitarbeitern, haben eine erste Tarifvereinbarung erreicht, die bedeutsame Lohnerhöhungen und zusätzliche Urlaubstage für die Beschäftigten mit sich bringt. 

Humbaur Kofferanhaenger Hkpa 2
Humbaur GmbH, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Die intensiven Verhandlungen haben zu einem erfreulichen Ergebnis geführt, welches die Arbeitsbedingungen der Humbaur-Mitarbeiter spürbar aufwertet. „Trotz erheblichen Widerstands innerhalb des Unternehmens hat die IG Metall Augsburg ihre Anerkennung festigen können und ist dank einer starken Mitgliederbeteiligung in der Lage, Tarifverträge bei Humbaur abzuschließen“, so Roberto Armellini, der Bevollmächtigte der IG Metall Augsburg. 

Der neue Tarifvertrag wird am 1. November 2023 in Kraft treten und eine Laufzeit von zwei Jahren haben. Dieser Schritt wird nicht nur die finanzielle Situation der Arbeitnehmer verbessern, sondern auch die allgemeine Lebensqualität und Zufriedenheit am Arbeitsplatz steigern. 

Die Einigung zwischen der IG Metall Augsburg und der Humbaur GmbH ist ein erheblicher Meilenstein in der Beziehung zwischen Gewerkschaft und Unternehmen und unterstreicht das Engagement der Gewerkschaft für faire Arbeitsbedingungen, gerechte Entlohnung und die Wertschätzung der Arbeitnehmer. (pm)