„CARE REGIO“ | Schwaben soll zur bayerischen Leitregion bei der digitalen Pflege entwickelt werden

In Schwaben soll eine bayerische Leitregion für die digitale Pflege im Freistaat entstehen. Die entsprechende Studie für das Projekt "CARE REGIO" der Hochschulen Kempten, Augsburg und Neu-Ulm sowie der Universität und des Universitätsklinikums Augsburg fördert das bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium mit 500.000 Euro. Darauf hat Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml am Freitag hingewiesen.

Bezirk Schwaben verlängert Stellenfinanzierung für Diakonieverein Eserwall

Gute Nachrichten brachte Bezirkstagspräsident Martin Sailer dem Diakonieverein Eserwall in Augsburg bei seinem ersten Besuch dort mit: Der  1992 als Träger einer therapeutischen Einrichtung gegründete Verein hat am Eserwall in einigen der ältesten Häusern der Fuggerstadt über die Jahre hinweg ein besonderes Angebot für jüngere psychisch kranke Menschen entwickelt. Neben einer therapeutischen Wohngemeinschaft, einem Nachsorgeangebot, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie einem öffentlichen Café und Kontaktpunkt entstand als jüngster Baustein das „Modellprojekt Eser Lebensräume“, das vom Bezirk durch Innovationsmittel unterstützt wird.

Auch in Gersthofen muss das Trinkwasser nun gechlort werden

Wie die Stadt Gersthofen am Mittwochabend bekanntgab, muss das Trinkwasser nun gechlort werden. Es wurden Keime im Wasser festgestellt. In den letzten Monaten hatte es immer wieder entsprechende Maßnahmen im Landkreis Augsburg gegeben. Unter anderem wurde auch in Dinkelscherben gechlort.

Blaualgen | Gesundheitsamt gibt Entwarnung für Lechufer im Landkreis Augsburg

Nach den Befunden in den Nachbarlandkreisen Aichach-Friedberg und Landsberg reagierte das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg und entnahm zu Beginn dieser Woche vorsorglich an mehreren Stellen Wasserproben, um das Lechwasser im Landkreis auf Blaualgen hin untersuchen zu lassen. Es befinden sich im Landkreis zwar keine ausgewiesenen Badestellen an den Ufern des Flusses, die Behörde wollte jedoch alle denkbaren Risiken ausschließen können.

Blaualgen | Gesundheitsamt Landkreis Augsburg entnimmt Proben entlang des Lechs

Nach den Blaualgenvorkommnissen in den Landkreisen Landsberg und Aichach-Friedberg entlang des Lechs überprüft nun das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg vorsorglich auch Passagen des Flusses im Landkreisgebiet.

Bericht: Bluttest auf Downsyndrom soll Kassenleistung werden

Der umstrittene Bluttest auf das Downsyndrom soll laut eines Medienberichts künftig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. Darauf habe sich der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) von Ärzten, Kliniken und Kassen geeinigt, berichtet der "Spiegel"...

Austausch zu Kliniken an der Paar – Standorte können zukunftssicher ausgerichtet und erhalten werden

Bereits schon vor mehreren Wochen war das Treffen geplant, nun hat es mit kommissarischer Leitung stattgefunden: Heute haben sich Hansjörg Durz, MdB, Landrat Dr. Klaus Metzger wie die beiden kommissarischen Geschäftsführer Peter Schiele und Georg Großhauser im Landratsamt Aichach-Friedberg getroffen, um über die aktuelle Situation der Kliniken an der Paar zu diskutieren.

Landratsamt Günzburg warnt vor selbst hergestellten Produkten aus der St. Martins-Apotheke

Das Landratsamt Günzburg warnt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes eindringlich vor der Einnahme folgender (Defektur-)Arzneimittel: Procain (Inhalt lt. Deklaration: Procain HCl 200 mg, Natriumascorbat ad 400 mg), Inhalt: 100 Kapseln, Datum: 04. Oktober 2018, EXP....

Augsburg | Vincentinum eröffnet neues Venenzentrum

Das bislang reine Belegarztkrankenhaus Vincentinum eröffnet nun im September eine Fachabteilung für Phlebologie und Venenchirurgie und stellt damit ein umfassendes und hochqualitatives Diagnostik- und Therapieangebot in einem weiteren wichtigen medizinischen Bereich bereit. Bisher ist die Traditionsklinik für die Fachbereiche Augenheilkunde, Chirurgie, HNO, Innere Medizin und Orthopädie nicht wegzudenkender Bestandteil der Gesundheitslandschaft in und um Augsburg.

Augsburger Wissenschaftler untersuchen Veränderung der Arbeitsplätze durch digitale Techologien

Wie die schnell voranschreitende Digitalisierung das Belastungs- und Beanspruchungsprofil von Erwerbstätigen beeinflusst, haben Augsburger Wissenschaftler analysiert und Belastungsfaktoren identifiziert. Die Ergebnisse der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Studie „PräDiTec – Prävention für sicheres und gesundes Arbeiten mit digitalen Technologien“ stellen sie in einem Live-Stream am 4. September ab 16 Uhr vor.

Neuer Bluttest könnte Risiko für plötzlichen Kindstod frühzeitig erkennen

Neuer Bluttest könnte Risiko für plötzlichen Kindstod frühzeitig erkennen.

Ungetrübter Badespaß | Normalbefunde für alle Augsburger Badegewässer nach Routineuntersuchung

Die vorgeschriebenen monatlichen Wasseruntersuchungen aller EU-Badegewässer in den Sommermonaten haben für die Augsburger Badegewässer durchweg Normalbefunde ergeben – auch was Blaualgen betrifft.

Paukenschlag bei den Kliniken an der Paar – Landkreis Aichach-Friedberg stellt Klinik-Geschäftsführer frei

Auf Einladung von Landrat Dr. Metzger trat am Freitag, 16.08.2019, der Ältestenrat des Landkreises plus der Herren Bürgermeister Habermann und Eichmann im Landratsamt zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt war der von den Kliniken an der Paar an die Landkreisverwaltung übersandte und dem Landrat erstmals am 12.08.2019 zur Kenntnis gebrachte Nachtragswirtschaftsplan 2019 mit dem Finanzplan für die Jahre ab 2020. Im Finanzplan wurde von der Geschäftsführung ein Defizit für die nächsten drei Jahre von weit über 30 Millionen Euro prognostiziert. Der Ältestenrat befasste sich mit den daraus zu ziehenden wirtschaftlichen und personellen Konsequenzen.

Hasenpest im Landkreis Dillingen – Landratsamt rät zur Vorsicht

In der Gemarkung Gottmannshofen wurde vor kurzem ein verendeter und zwischenzeitlich auf Tularämie, umgangssprachlich auch als „Hasenpest oder Nagerpest“ bezeichnet, positiv getesteter Feldhase aufgefunden. Der Hase stammte aus demselben Revier, in dem bereits im vergangenen Jahr ein Fall von Hasenpest nachgewiesen werden konnte.

Notfallset kann Leben retten | Huml warnt vor Allergieschocks nach Bienen- und Wespenstichen

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml warnt vor den Gefahren durch Bienen- und Wespenstiche. Huml betonte am Sonntag: "Für Allergiker kann ein Bienen- oder Wespenstich schwerwiegende Folgen haben und sogar lebensgefährlich sein. Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 20 Menschen an einem allergischen Schock aufgrund eines Insektenstichs. Daher rate ich jedem Insektengift-Allergiker, stets ein Notfallset bei sich zu haben."

Meistgelesen

Wetter

Augsburg
Klarer Himmel
7.3 ° C
8.9 °
5 °
70 %
1.5kmh
10 %
Fr
7 °
Sa
18 °
So
21 °
Mo
15 °
Di
18 °