Polizeibericht Augsburg und Region vom 25.08.2023

REGION

Schwabmünchen/Untermeitingen/LangerringenUnwetterschäden 

Bei dem Gewitter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste die Polizei Schwabmünchen mehrfach wegen umgestürzten Bäumen und damit verbundenen Verkehrsbehinderungen ausrücken.

Die Feuerwehren räumten zwei größere Bäume in Untermeitingen mit Kettensägen und schwererem Gerät von der Fahrbahn. Ein Baum entwurzelte in Untermeitingen und stürzte auf einen geparkten Pkw. Eine Stromleitung in Langerringen wurde durch das Unwetter stark beschädigt, sodass es zum örtlichen Stromausfall kam. Die Reparaturarbeiten wurden umgehend veranlasst.

Personen kamen durch das Gewitter glücklicherweise nicht zu Schaden.


 

Aichach – Unwetterschäden

Gestern (24.08.2023) kam es ab 22.30 Uhr aufgrund des Unwetters zu Polizei- bzw. Feuerwehreinsätzen. In etwa zehn Fällen wurden auf der Fahrbahn liegende Äste sowie kleinere Bäume mitgeteilt, welche durch die Einsatzkräfte entfernt wurden.

Gegen 22.30 Uhr teilte ein Anwohner aus Rehling (OT Allmering) der Polizei mit, dass vor seinem Haus ein Wohnwagen stehe, der ihm nicht gehöre. Wie sich herausstellte hatte eine Windböe den Wohnanhänger eine leicht abschüssige Straße hinuntergeweht, wo er offensichtlich unbeschädigt vor dem Haus des Mitteilers zum Stehen kam.

Gegen 23.00 Uhr befuhr ein 30-jähriger Audi-Fahrer die Gemeindeverbindungsstraße von Untermauerbach in Richtung Klingen. Dabei kollidierte er etwa 200 Meter vor Klingen mit einem quer über die Fahrbahn liegenden Baum. Am Pkw entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Heute (25.08.2023) befuhr ein 43-jähriger VW-Fahrer gegen 00.10 Uhr die Gemeindeverbindungsstraße von Untergriesbach in Richtung Unterwittelsbach. Dabei wurde der Pkw von herabfallenden Ästen eines beschädigten Baumes getroffen. Nachdem zunächst die Mitteilung darüber einging, dass der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt sei, wurden vorsorglich Feuerwehrkräfte aus Unterwittelsbach, Kühbach und Aichach alarmiert. Der unverletzte Fahrer konnte sich jedoch selbstständig aus seinem noch fahrbereiten Pkw befreien. Am Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.


 

NördlingenUnwetterschäden 

Beim gestrigen (24.08.2023) „BigBikeMeet“-Festival auf dem Flugplatzgelände kam es aufgrund des Unwetters am Donnerstagabend zu starken Verwüstungen.

Durch umherfallende Teile wurden 10 Personen verletzt. Drei von ihnen mussten aufgrund ihrer Verletzungen zunächst ins Krankenhaus Nördlingen verbracht werden. Die Stromversorgung auf dem Gelände brach stellenweiße zusammen. Neun Personen verloren durch das Sturmgeschehen ihre Unterkunft. Sie wurden in einem Gebäude des BRK-Nördlingen untergebracht. Eine Komplettevakuierung der Festivalbesucher war nicht nötig. Die 2. Bürgermeisterin der Stadt Nördlingen war vor Ort. Als Notunterkunft im Falle einer Evakuierung wäre die Hermann-Kessler-Halle zur Verfügung gestanden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Gegen 22.25 Uhr wurde der Pkw eines 64-Jährigen durch einen herabfallenden Ast beschädigt. Der Mann befuhr während des Unwetters die Oskar-Mayer-Straße in Richtung Krankenhausstraße, als sein Pkw von dem Ast getroffen wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Mann blieb unverletzt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.